Hundephysiotherapie Dogfidel
Hundephysiotherapie Dogfidel

Ist mein Hund gesund?

Oft höre ich  ,, Mein Hund ist gesund!" ,, Wir nehmen Ihre Visitenkarte mal mit falls unser Hund mal krank wird!".

Durch meine Patienten merke ich oft das die Halter einen leider zu spät anrufen. Dann bleibt meist nur noch der Weg der Schmerzlinderung und die Aufrechterhaltung der Muskulatur.

Oft bestehen die Probleme schon viel früher genau in der Phase wo gesagt wird :,, Mein Hund ist gesund! "

Einige Beispiel:

-Der Hund tobt wild.

-Der Hund springt und hüpft viel.

-Der Hund rauft sich öfter mal.

-Der Hund beschleunigt oft mit hoher Geschwindigkeit (Ball werfen, jagen,etc.)

 

- Der Hund unterlag schon mal einer äußerlichen Gewalteinwirkung (Hude wurde angefahren, Vollbremsung im Auto und der Hund wurde herumgeschleudert).

-Der Hund zieht an der Leine (will zum anderen Hund, riecht was spannedes etc.) und wird durch einen Leinenruck ,,korregiert".

Es gibt viele Situationen die uns vielleicht nicht immer bewusst sind,das diese Abläufe schon dazu führen das sich z.B. Wirbel verschieben,dazu beitragen Rückenbeschwerden auszulösen oder zu fördern etc.

Bleiben wir doch mal beim Thema Rückenschmerzen.

Hatten Sie schon mal Rückenschmerzen? Die meisten von Ihnen werden die Frage sicherlich mit ja beantworten.

Hunde sind wie wir Menschen auch Säugetiere, warum soll es Ihnen anders ergehen?

Sie haben folgendes beobachtet:

Ihr Hund:
 

-streckt und wälzt sich öfter?

-gähnt mehr als normal?

-humpelt ab und zu oder ständig?

-spielt nicht mehr so gerne?

-hechelt vermehrt?

-beißt auf einmal Hunde weg oder will Sie beißen wenn Sie ihn streicheln möchten?

-wölbt den Rücken auf?

-hält den Schwanz oder den Kopf schief?


Das alles sind deutliche Anzeichen das Ihr Hund wahscheinlich Physiotherapie braucht.
Es gibt natürlich auch Hunde die sich erstmal großartig nichts anmerken lassen, daher sollten Sie Ihren Hund genausten beobachten um jede noch so kleine Veränderung festzustellen.

Auf einem Hundesfest bot ich kurze Massagen an und Halter bemerkten oft das dem Hund mal eine gewisse Stelle nicht so angenehm war und fragten nach. Eine Dame sagte direkt: ,, Hat er da was,er wollte heute gar nicht spielen, das ist untypisch. Liegt es daran?"
Im weiterem Verlauf des Gespräches kam raus das er generell ein wilder Hund ist. Er hatte sich wahrscheinlich beim wilden toben einen Wirbel verschoben und wollte darum nicht mehr spielen.

Mit der Dorntherapie lassen sich verrückte Wirbel leicht wieder an ihre ursprüngliche Position zurückführen und es Bedarf meist nur einer Sitzung! Eine Sitzung die eine mögliche Kettenreaktion verhindert.

Mit Kettenreaktion ist gemeint das sich wahrscheinlich eine Schonhaltung eingeschlichen hätte, dadurch hätten andere Gliedmaßen mehr Gewicht tragen müssen und spätere Arthrose wäre die Folge, Muskulatur würde sich durch die Schonunhaltung abbauen, diese ist aber enorm wichtig zur Fortbewegung.

 

Ich möchte hier niemanden kritisieren, wie jemand mit seinem Hund umgeht sondern viel mehr einen Denkanstoß geben seinen Hund gut zu beobachten und frühzeitig mit Physiotherapie anzufangen. Ihr Vierbeiner wird es Ihnen danken!

Auch sollte man in Betracht ziehen was habe ich für eine Rasse, für welche Krankheiten ist diese vielleicht anfällig und wie kann ich dieser vorbeugen?
 

Sie haben Fragen? Rufen Sie mich gerne an, ich berate Sie unverbindlich.

 

 

Termine

Kontaktieren Sie mich für einen Termin, welchen wir speziell auf Sie abstimmen.

Auch am Wochenende stehe ich gerne für Fragen und Terminabsprachen zu Ihrer Verfügung.

 

Festnetz: 0 21 31/5 38 64 03

Mobil: 0177/55 55 688

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hundephysiotherapie Dogfidel